Monster des Monats Juni 2011

Monster des Monats Juni 2011

Dieses Monster gehört einer sehr häufig anzutreffenden Spezies an. D.h. man träfe sie oft an, wenn man sie denn bemerkte. Außer, sie bleiben, wie hier gut zu sehen, an ihrem eigenen Stromkabel hängen. Wundern Sie sich also nicht, wenn die Stehlampe ihren Platz zu wechseln scheint. Erwischen Sie sie dabei, so gehen Sie zügig vorüber und ignorieren Sie den Vorfall. Ganz so, als sei nie etwas Ungewöhnlich passiert. Sonst laufen Sie nämlich Gefahr, daß sich dieses Monster das nächste Mal aus Verzweiflung, entdeckt worden zu sein, ans Starkstromkabel Ihres E-Herdes anschließt. Und dann haben Sie den Salat. Eine pulverisierte Stehlampe und einen bis aufs Blut gereizten Herd. Mahlzeit!
Monser des Monats Mai 2011

Monster des Monats Mai 2011

Dieses Monster war uns bis dato auch noch unbekannt. Wir fanden es letztens zufällig klebend an der Unterseite einer Schrankschublade. Zum leichteren Verständnis haben wir das Bild für Sie umgedreht. Außer daß es sehr schreckhaft zu sein scheint und deshalb fast den plötzlichen Strahlentod durch unsere Taschenlampe starb, ist uns noch nichts bekannt über dieses außerordentliche Geschöpf. Ganz Gewitzte meinen jedoch Rückschlüsse auf seine Bestimmung ziehen zu müssen, da seine Form doch recht eindeutig einer Einrichtung auf der Männertoilette ähnelt. Pfui, sagen wir dazu! So etwas würde uns nie einfallen.

Monster des Monats April 2011

Monster des Monats April 2011

Hier haben wir den allgemein als Nachtmopser bekannten Schädling in einer dunklen Ecke erwischt. Das Scheinwerferlicht der Taschenlampe konnte ihn glücklicherweise für zwei Nanosekunden blenden und irritieren. In dieser kurzen Zeitspanne gelang es dem Photografen, dieses äußerst scheue Wesen für uns und die interessierte Nachwelt festzuhalten. Dieses possierliche Tierchen könnte die Ursache all ihrer verschwundenen zweiten Socken, angeblich verlegten Kulis und nie wieder aufgetauchten Lieblingsohrringe sein. Er versteckt die Beute seiner nächtlichen Raubzüge in Ihren Appartments und Häusern an einem meist nicht zu entdeckenden Ort. Es ist leider noch nicht mit Sicherheit bekannt, wie man sich dieses Parasiten entledigt. Da er alles ansaugt, was nicht niet- und nagelfest ist, ist Ihnen nur zu empfehlen, Wertsachen einfach an Ort und Stelle festzukleben. Dann kann selbst der Nachtmopser nichts mehr dran rütteln. (Hausfrauen verwechseln ihn übrigens gerne mal mit einer grün angelaufenen Kartoffel, wenn er sich im Keller bis zur nächsten Nacht versteckt hält. Da wurde schon so mancher Nachtmopser einfach weggeworfen. Bedenken Sie jedoch, diese Gattung steht unter Artenschutz!)

Monster des Monats März 2011

Monster des Monats März 2011

Dieses Monster gehört ausnahmsweise mal zu den “Guten” in Ihrem geheimen Parallelhaushalt. Wahrscheinlich auch an diesem ein wenig widerlichen Pink zu erkennen. Man vermutet, eine Warnfarbe für alle übrigen, dem Cliché entsprechenden Monster. Denn nett zu sein, das ist doch wirklich uncool! Wie dem auch sei, dieses Monster hält aufgrund seiner angeborenen Neigung zu Bungee-Sprüngen praktischerweise Ihre Rohre frei. Wenn also die Abflußkette in Ihrer Badewanne mal nicht ganz ordentlich liegen sollte, seien Sie vorsichtig, es könnte noch ein “Rosa Reiniger” am anderen Ende hängen. Und den brauchen Sie! Bei all den Haaren und Fußnägeln und anderem fiesen Zeugs, daß Sie gedankenlos tagtäglich in die Abgründe Ihres Abflusses spülen. Igitt Igitt! Was das alles fressen muß…

Monster des Monats Februar 2011

Monster des Monats Februar 2011

Haben Sie sich schon einmal gewundert, weshalb Ihr Wasserhahn mitten in der Nacht anfängt zu tropfen? Oder warum sich der in der Küche mit dem im Bad ständig abwechselt dabei? Nein, es war nicht ihr Ihr I-Dötzchen daheim, welches durch den tagtäglichen Schreibmarathon in der Schule zu geschwächt ist, um ihn vernünftig zuzudrehen. Es war mit Sicherheit der großmäulige Schlürfer! Er kommt mittlerweile häufiger vor, als Ihnen lieb ist. Bevorzugt nachts hockt er sich auf Badewannen- und Waschbeckenränder, wobei er mit seinen Gulliklauen vorzüglichen Halt an selbigen findet. Sollte Ihr WC unablässig spülen, dann haben Sie ihn. Dafür muß er nämlich IM Spülkasten sitzen. Deckel zuhalten und die Ghostbusters rufen. Schon sind Sie ihn los!

Monster des Monats Januar 2011

Monster des Monats Januar 2011

Dies ist der gemeine Ohrfüßler. Heimisch in allen Betten auf der ganzen Welt. Er sitzt an der Unterseite der Matratze und wackelt mit seinen Füßen…äh…Ohren. Um die Weibchen anzulocken, verströmt er einen ganz bestimmten Odeur, welcher in Drüsen zwischen seinen Ohrzehen produziert wird. Wenn sie also eine Frau sind, morgens aufwachen und nach nochmaliger Rückkehr in Ihr Schlafzimmer fast umkippen aufgrund das starken Gestankes…beschuldigen Sie nicht mehr Ihren Gatten. Es war garantiert ein brünftiger Ohrfüßler!

Teile mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone